Bahamas – doppelt hält besser

Peter und Ute sind zum zweiten Mal an Bord! Dieses Mal reisen wir eine gute Woche durch den Exumas Nationalpark. „Wer das gesehen hat, der braucht nirgendwo anders in der Welt hinzufahren“, das sagte uns ein Seglerpaar, die auf St. John in der Karibik seit vielen Jahren leben. Ja, Natur, Wasser, Sonnenauf- und untergänge, eine türkise Bucht erleuchtet vom Gewitter!, vor allem diese Farben – all das ist einmalig.

Peter hat diese schöne Diashow für uns zusammengestellt:

Insgesamt ist unser Eindruck von den Bahamas, dass es entweder sehr einsam mit nichts ist, oder bewohnt, belebt, und dann sofort sehr durchamerikanisiert ist. Kein Wunder, denn Amerikaner können über den Intracoastal Waterway bis runter nach Florida, dann in einem guten Tagestrip in dieses Paradies kommen. Also fast ohne Ozeanberührung – easygoing eben.

2 Gedanken zu „Bahamas – doppelt hält besser“

  1. Ihr lieben zwei unterwegs in viel blau-heute die herzlichsten Glück-und Segenswünsche an Bord für Dich süße Lydia -wir denken an Euch. Es ist so schön,Eure Bilder zu schauen und Euch dabei innerlich zu begleiten.Alles,alles Liebe Ihr Schätze,macht es weiterhin gut
    Eure Christina mit Manfred,der von Weihnachten auf Kuba träumt……….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.