Laaaaange Zeit…..

die-mahner-aus-hamburg….. haben wir nichts von uns hören / lesen lassen. Gestern Abend sind Edith und Bernd aus Hamburg angekommen und haben die Beschwerde an uns weiter gereicht ;))  Nein, sie haben Recht!

In Marokko war es extrem schwierig mit einer stabilen Internetverbindung. Lokale SIM-Karte, die wir uns sonst besorgen (ist meistens auch ne Sache von mindestens einem halben Tag!) war dort noch komplizierter zu bekommen.

Ausserdem – ganz ehrlich – hatten wir wochenlang einen Schlafmarathon nach dem anderen. Sowas haben wir beide noch nicht erlebt: Morgens um halb neun (!) aufgewacht und abends um acht Uhr (!) haben wir uns fragend angesehen „Schon wieder müde???“, „JA! Aber komm, eine Stunde halten wir jetzt irgendwie noch aus.“ Ha, ha, ha, so war’s wirklich. Alles neu, immer drausssen, viel zu erleben, kennenzulernen, keine abendlichen Ablenkungen und mehr einpendeln in einen natürlichen Tages- und Nachtrhythmus? Jetzt normalisiert es sich wieder, zumal seit wir wieder in spanischen Gefilden, auf den Kanaren sind! In Spanien geht der Abend bekanntlich nicht schon zur Rentnerzeit um 18 Uhr los……

Und – die Zeit läuft in unserem neuen Leben irgendwie anders. Wie, habe ich noch nicht richtig herausgefunden. Ich geb Bescheid, wenn ich  es weiß. Eins ist sicher- alles, wirklich alles dauert mindestens doppelt so lange. Unsere Tage sind immer so ausgefüllt, dass – und das ist ein sicheres Indiz für diesen anderen Zeitlauf – ich als begeisterte Leserin in drei Monaten ein schmales Buch und 112 Seiten im nächsten gelesen habe. Hätte ich nie gedacht!

7 Gedanken zu „Laaaaange Zeit…..“

  1. Ihr Lieben,
    wie schnell die Wochen / Monate vergangen sind…wenn man viel erlebt, fliegt die Zeit nur so dahin. Schön, dass wir an so vielem ‚teilhaben‘ können; beim Lesen fühlt man sich euch ganz nah…Die Berichte regen an, machen nachdenklich, das Leben könnte soviel mehr bieten, wenn man sich traut, die ‚comfort zone‘ zu verlassen…vielleicht ein Vorsatz für das neue Jahr?
    Euch scheint es gut zu gehen – ich freue mich!!!
    Jochen und ich wünschen euch schöne Weihnachtstage auf den Kanaren – mit den Jungen?? – und im kommenden Jahr 2017 weiterhin viele spannende Abenteuer…
    Mizan & Jochen

  2. Das ist schon ein Ding ! Die Cheglia !
    Es war so wunderbar das Boot kennenzulernen , euch wiederzusehen, gemeinsam Gran Canaria zu erkunden und ein wenig das Seefahrerleben mitzuerleben …
    Morgens dachten wir ja wir hätten die Kreuzfahrt-Pauschale gebucht … sensationelles Frühstück a la Martin. Abends raus aus dem Hafen zum sundowner … Bernd segelte mit einem Raumschotkurs hart am Wind … überraschende 6 Knoten schnell! Und ich war so begeistert von der Insel, dass ich nah dran war Lydia zu überreden die Jungs alleine weitersegeln zu lassen … und mit mir zusammen lieber eine vegane Bäckerei in Puerto Rico zu eröffnen ! Vielleicht bewerben wir uns damit auch für das Format „Good bye Deutschland “ 😀
    Feliz Navidad Ihr Beiden und vergesst nicht die Weihnachts-Panetone zu essen! Hilft gegen xmas Blues ! Transeamus … wir denken an euch !

  3. Hallo Ihr beiden,
    danke für die Mail mit den Weihnachtsgrüßen. Ihr habt ja schon ein gutes Stück geschafft auf dem Törn nach Westen und Süden. Von Gran Canaria nach Mindelo wäre so ganz mein Ding. Vor 3 Jahren waren wir mehrere Tage im Hafen in Mindelo in einem komfortablen Hotel, aber nicht mit dem Segelboot. Sehr schön ist die die nahe Insel San Antao zum Wandern. Mit Häfen ist das auf dieser Insel so eine Sache.. Besser ist in Mindelo die Bar in der Nähe des Hafens, wo sich abends die Segler zum Schnacken und Tanzen treffen. Wenn es dann weiter nach SW geht segelt mal am Fogo Vulkan vorbei. Wir sind ab Mitte Jan für 6 Wochen in Yucatan, Peru, Bolivien und Brasilien unterwegs.
    Euch wünschen wir einen schönen erlebnisreichen Trip, feiert das Weihnanchtsfest ergiebig und für das neue Jahr viel Glück, Ausdauer, Gesundheit und tolle Eindrücke von den Weltmeeren und Küsten. Wir sind in Gedanken bei Euch
    Dorethee und Josef

  4. Ihr lieben Schätze herzlichste Weihnachtsgrüße aus Heidelberg-uns geht es prima.Manfred hat grünes Licht bekommen fürs nächste Jahr .So feiern wir mit den Kindern allen Weihnachten-nur ein Enkel ist in Australien for work and travel.Wir denken viel an Euch und verfolgen Eure Strecke.Fühlt Euch umarmt
    von Christina und Manfred

  5. Ahoi liebe Lydia, lieber Martin,

    nicht nur Euer Vorhabe drei Jahre lang um die Welt zu segeln sondern auch dieses Logbuch begeistern mich! Ich oute mich als Fan und schaue regelmäßig hier vorbei 🙂

    Ich sende Euch viele liebe Grüße aus Bad Homburg und wünsche Euch immer eine Hand breit Wasser unterm Kiel!

  6. Liebe Grüsse an Kapitän Lydia von der HMS* CHEGLIA und an ihren Lieblings-Rudergänger Martin
    vom Kapitän der MZR DEMAKO Angela und ihrem Lieblings-Rudergänger August.
    Wir wünschen Euch aus Hamburg (übrigens auch mit dem Boot zu erreichen, wir lassen die Elbe extra wegen Euch ausbaggern):
    alles Gute, den besten Wind, funktionierende Technik, viel Spaß und keine Gruppenhydraulik auf und unter Deck und natürlich genügend Bier an Bord, die Universalmedizin für Seefahrer!
    A&A aus HH
    *HMS: Hollenhorst Martins Schiff

  7. Das ist ja was: Der Hollenhorst und die Lydia haben’s wirklich gemacht!
    …und sich (von uns völlig unbemerkt) aus dem Staub gemacht – wenn man das bei so viel Wasser sagen kann….
    Gratulation und viel, viel Glueck weiterhin!
    Euer Blogg ist grandios! Der erste, den ich mir bisher länger als drei Minuten antun konnte. Tolle Texte, tolle Fotos – das macht die Profi!
    Wir wünschen euch von Herzen das, was ihr in den unterschiedlichsten Situationen gerade am meisten braucht!
    Marion und Klemens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.