Nach Anguilla – „Raffaello-Insel“

Am nächsten Tag wieder morgens früh – und ja, dieses Mal haben wir auch die Brücke erwischt und Segel gesetzt auf die weisse Insel, Anguilla. Erster Stop ist Rendevous Bay, Wasser türkis-hell-blau, Strand weiss, Palmen grün – whow! Wir sehen „das karibische Paradies“ und erahnen auch schon – das gibt es nicht umsonst. Wir segeln mit vielem, schönsten Wind nach „Sandy Island“, einer vorgelagerten Sandbank mit Bar und Champagnerflaschen. Nina sagt: „Wer hat das heute morgen hier für uns aufgestellt?!“ Zum Übernachten ankern wir in der Road Bay und nach dem Einklarieren wissen wir’s – das Paradies hat seinen Preis – 250 US$ für vier Tage ankern! Das Taxi zum Supermarkt (10 min Fahrt) und zurück kostet 56 US$. Der Einkauf im Supermarkt – entsprechend. Und ja – es war es wert!

Tatsächlich: Hier wurde vor 30 Jahren der erste Raffaello-Spot gedreht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.