Grenada – Beachhotel, Rainforest, Pina Colada et al

Die Wiesbadener kommen nach uns auf Grenada an! Dank grandioser (Männer-) Kommunikation und daraus folgendem Misverständnis sind wir an den Vieren vorbei  gesegelt. Wir hätten sie prima in Union Island abholen und nach Grenada segeln können.  Statt dessen haben sie den Tag erst auf einem Fischerboot und dann mit langem Warten auf die Fähre verbracht…. Sorry!

Wir liegen mit Cheglia bereits am Hotel in der True Blue Bay als die vier um 19:30 Uhr an die Bar kommen. Wiedersehen und Wiedergutmachung mussten zünftig begossen werden – es war harte Arbeit – Pina Colada, Bier, Wein, dazwischen eine Mahlzeit, mehr Wein, Pina Colada und Bier ….

Nach einem Tag faulenzen sitzen wir im Taxi Bus zur Insel Rundfahrt. Highlights waren die Rumdistillerie, die seit 143 Jahren unverändert mit Wasserkraft und Holzfeuer betrieben wird (und in all den Jahren auch nicht gereinigt wurde?), die Muskatnussfabrik, ein  malerisches Plätzchen, eher historische Filmkulisse als „Bruttosozialprodukt“, und eine hochbetagte Unternehmerin, die mit 102 Jahren immer noch ihren eigenen Lebensmittelladen führt. Cool. Achja, kaltes Bier konnten wir bei ihr auch kaufen.

Dann ziehen wir um, die Freunde ins Radisson Beach Ressort, wir in die Port Louis Marina, beide in St. Georges, der Inselhauptstadt. Für uns, nach 1,5 Jahren Leben auf dem Boot, wäre so ein schönes Hotel auch mal verlockend…. Wir bleiben aber unserer Cheglia treu und geniessen den Hotelstrand und die Hotelbar ausgiebig mit den Freunden. Schon klar, Pina Colada, Bier und Wein …

Die Vier haben auch mit wenig segeln eine Menge Karibik kennen gelernt. Martinique, St. Lucia, Bequia, Union Island, Tobago Cays, Carricaou, Grenada… Am letzten Tag spielen Stephan und ich noch eine Runde Golf, der kleine 9 Loch Platz liegt phantastisch – mein Spiel allerdings …. darauf einen grandiosen Sushi Lunch (die Entstehungsgeschichte dieser Mahlzeit wird nur mündlich überliefert …), mit Wein, ohne Bier und Pina Colada. 2,5 intensive, schöne, unterhaltsame, reparaturanfällig Wochen. DANKE.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.