8200 Meilen im Pazifik – ein Jahr mit viel Wasser unterm Kiel

Der größte Ozean der Erde – und wir mittendrin. Von Panama sind es 900 NM nach Galapagos, von dort 3.200NM bis zu den Marquesas, 550 Nm in die Mitte der Tuamutos, 270NM nach Papeete, 300NM über Huahine nach Maupihaa, 950 Nm nach Niue, 250NM nach Vava’u, Tonga’s nördliche Zivilisationsinseln, 1300NM nach Neuseeland, dazwischen noch meilenreiche Abstecher… das entspricht in etwa 115.000 Autokilometern in 10 Monaten.

Wir reisen im tropischen Südwinter, das Halbjahr OHNE Wirbelstürme. Wir haben das Wetter mit vielen Kapriolen erlebt. Ein paar Tage erfreuen wir uns an ruhiger See und leichten Winden,  (=Pazifik), an den meisten Tagen war es eher ziemlich windig, häufig nass und grau, manchmal stürmisch, fast immer mit unangenehmen Wellen. Der Hauptswell kommt aus süd/ südwestlicher Richtung, hervorgerufen durch die heftigen Stürme zwischen den Tropen und der Antartis.  Der Passatwind aus Ost/Südost baut die Windwellen aus dieser Richtung. Cheglia wird von der ersten Welle beschleunigt, von der nächsten gebremst, von der dritten von der Seite getroffen. Ganz entspannt? Naja – fast. Man gewöhnt sich an allem. Auch Dativ.

Dann kommt diese Konvergenzzone (ITCZ) ins Spiel. Sie hängt irgentwo im Westpazifik, zwischen Äquator und 20’ Süd, streift mal Tonga, dann ist sie in Polynesien, dann viel weiter im Norden. So ein richtiger Herumtreiber, ein Halodri ist die ITCZ. Sehr wechselhaftes, graues Wetter, viel Regen,  lokale Starkwinde, selten aus der Richtung, die wir brauchen.

Dann beruhigt sich das System, ein paar Tage Idylle – und der Zyklus geht von vorn los. Insgesamt viel weniger beständig, als ich mir das vorgestellt habe. Haben wir in El Nino Jahr?

Bis November will unsere Versicherung uns in Neuseeland haben, dann beginnt die Zyklon Saison im Südpazifik. Hello Kiwis – here we come!

2 Gedanken zu „8200 Meilen im Pazifik – ein Jahr mit viel Wasser unterm Kiel“

  1. Rettet dem Dativ und die ITCZ als Halodri – wirklich sehr hübsch formuliert! 🙂
    Wir sparen uns die Seemeilen nach NZ und fliegen demnächst für 4 Wochen auf die Nordinsel. Dafür planen wir Hawaii im Januar und packen lässig nochmal 4000 nm obendrauf. Mit Halodri und Allem… Oh man

    Wir wünschen Euch Wind und Welle aus der gleichen Richtung!
    Jana und die JaJapami

    1. … ich werde Michel (Jana’s Sohn, 5 Jahre alt) bitten, Dich jeden morgen extra 10 Minuten früher aufzuwecken. Von wegen Halodri und dem Dativ sein Akusativ.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.