Laaaand in Sicht! Kurz vor Opua, Neuseeland

Cheglia ist fast in Neuseeland und es kommen doch noch  Satcom-Nachrichten …

Freitag, 8. November 2019 09:32
„Am Anker! Gute Nacht….“

Freitag, 8. November 2019 06:36
„Brauchen noch. Sind gerade erst kurz vor der Einfahrt zur Bucht. Der Wind lässt nach. Martin pumpt das Dinghy auf. Zum schieben. Bleibt spannend“

Am 08.11.2019 um 06:05 Uhr:
“17.00 Ortszeit. Laaaand in Sicht! Aber wir sind zu spät. Also unter Segeln so weit wie es geht, ankern. Ankerwein. Ausschlafen. Abschleppen morgen früh!“

Cheglia hat die erste Email am 08.11.2019 um 03:32 Uhr deutscher Zeit geschickt:

„Wir kommen in 4 Stunden an, in Opua, Neuseeland.

Der letzte Rest wird noch mal etwas spannend. Wir haben keinen Motor ind müssen einen Fluss gegen den Strom hinauffahren. Da haben wir uns ein Abschleppboot bestellt. Ich hoffe nur, der Kerl kommt auch Nachts -wegen wenig Wind sind wir erst viel später an der Flussmündung als gestern besprochen.

Aber: soweit gut!
Liebe Grüße
Martin und Lydia“

 

Eine der wahrscheinlich letzten Satcom-Nachrichten auf dieser spannenden Reise am 08.11.2019 um 03:31:
„Unsere Phantasie. Supermarkt plündern! Letztes Mal wie Gott in Frankreich eingekauft in Fra Polynesien. Vor drei Monaten! Seitdem Glas, Dose, Scheiblettenkäse“

Noch ein bisschen dümpeln, dann abschleppen in Marina

Am 07.11.2019 um 21:44:
“Unsere norwegischen Freunde sind gerade in Opua angekommen. Sie berichten von viel Strömung in der Marina – das ist besonders klasse, so ohne Motor.“
Am 07.11.2019 um 16:45:
“Hatten schon ueberlegt wie wir nur mit Segeln den Fluss hinauf Rcht. Marina kommen. Zumal da zusätzlich viel Stroemung ist. Abschleppen ist wenigstens sicher.“

Gesendet: Donnerstag, 7. November 2019 12:28:
„Alutia, Freunde aus Norwegen, haben uns ein Abschlepp-Boot organisiert. Treffpunkt: Flussmündung. Marina liegt dann nochmal 3-4 km landeinwärts“

Gesendet: Donnerstag, 7. November 2019 09:50:
„Das Leben ist hart. Ankerwein und das mir (Martin)! Der Wind hat sich auch wieder verabschiedet- wir dümpeln und es hat immer mehr große Schiffe um uns herum“

Gesendet: Donnerstag, 7. November 2019 05:38:
„Noch ca 24 Std!Dann müssen wir noch einklarieren bevor wir das Boot verlassen dürfen. Haben gehört, das sei aufwändig in NZ. Und kein Bier mehr da. Ankerwein!“

 

 

 

Anker-Bier/-Wein & Dusche in 150 NM/24h

Am 7. 11.2019 um 05:38:
„Noch ca 24 Std! Dann müssen wir noch einklarieren bevor wir das Boot verlassen dürfen. Haben gehört, das sei aufwändig in NZ. Und kein Bier mehr da. Ankerwein!“

Am 07.11.2019 um 04:33:
„NZ customs permission granted to receive assistance and tow into the marina. Nobody may enter or leave the boat. Captains guarantee. D.h. Kaltes Bier darf :)“
Am 07.11.2019 um 01:15:
“Aber: tolles segeln, 130qm Genaker, 6-7Kn Speed. 167 NM to go, NZ here we come!“
Am 07.11.2019 um 01:12:
“Wir sparen. Wasser: Zahnputzbecher fürs Waschen. Strom: Kühlschrank? Kartenplotter? AIS? VHF Radio? Alles aus. Nur Autopilot steuert – wenn wir nicht. LG“

Guter Wind, gute Richtung, gutes Segeln! Ankunft Freitag …

… wenn es so bleibt! 250 km müssen sie noch durchhalten und Cheglia ist schnell unterwegs. Nachricht von heute Abend am 06.11.2019 um 17:09:
„Guter Wind, gute Richtung, gutes Segeln. Haben wir irgendwie verdient. Wenn es so bleibt, kommen wir Fr Nachmittag an!!!“

Noch 600 km – Windgeschwindigkeit erfordert Geduld

Nachrichten von Cheglia heute:
Am 05.11.2019 um 21:09:
„Race atmosphere kommt da nicht auf . .. lg M.“
Am 05.11.2019 um 20:49:
„Also Geduld. Ich geh jetzt erst mal schlafen! Liebe Grüße L.gesch
Am 05.11.2019 um 17:56:
„Wind war kurzes Vergnügen. Langsam krabbelt neben der feuchten Nachtluft der Frust in die Glieder. Kaum Wind, leichter Gegenstrom, mit 2 kn geht’s zum Ziel.“
Am 05.11.2019 um 08:47:
„So, jetzt geht’s wieder, 14kn Wind, wir sind genau nach Süd abgebogen, direkte Linie nach Opua, NZ, unser Zielhafen.“
Am 05.11.2019 um 06:39:
„Seit 7.00 ist der Wind weggegangen, dann ein paar Std in der Flaute gedriftet. Jetzt geht es mit 3 Kn voran.“

Motorproblem und Kursänderung: Cheglia 2 Tage später in NZ

Daumen drücken ist jetzt angesagt: Cheglia kann den Motor nicht starten und muss einen Umweg in Kauf nehmen, damit sie genug Wind haben. Die Kursänderung ist auf der Karte gut zu sehen und hier der Wind. Sie kommen jetzt wieder gut voran.

Nach einem Sonntagsgruß aus der Heimat kamen folgende Nachrichten von Cheglia zu einem dramatischen Tag.:

Sonntag, 3. November 2019 19:39:
„Wir kamen gut voran. Wind ist gestern Nacht wie vorhergesagt wenig geworden. Wir wollten Motor starten. Nix. Haben jetzt gleich tel mit nem Boot in der Naehe.“

Sonntag, 3. November 2019 20:07:
„Wir wissen von 2 Booten in Nähe.Mit einem treffen wir uns. Martin holt ihn mit unserem Dinghy ab und wir versuchen es mit seiner Starterbatt. Zum Glück jetzt ruhige See.“

Sonntag, 3. November 2019 20:22:
„Batterien sind OK. Scheint, dass die Starterbatterie nicht genug geladen werden kann. Wir schauen, was wir mit den anderen Booten hinbekommen“

Sonntag, 3. November 2019 23:08:
„Halsbrecherische Dinghy Aktion. Ergebnis – Startermotor kaputt. Hier irreparabel. Segeln hoam, aussen um das Hoch herum, gerade durch gibt’s gar keinen Wind.“

Sonntag, 3. November 2019 23:11:
„Müssen alles an Strom sparen, was geht.Können Batterien mit Wasser- und Windgenerator laden,nur mit genügend Wind. Haben noch 2 Kanister Trinkwasser bekommen!“

Montag, 4. November 2019 06:43 (deutsche Zeit):
„Kein Motor. Alles segeln.Um am Rand des Hochs zu bleiben,muessen wir 150 sm Umweg machen.Mit Action heute, weniger Speed, 2Tage laenger. Glueck ist,Wetter passt!“

 

 

 

„Senkrechten Äquator“ überquert – Willkommen im Osten

Cheglia kommt gut voran und erreicht Neuseeland  in ca. 4,5 Tagen.
Am 02.11.2019 um 08:11 schrieb Cheglia:
„Noch ca. 4,5 Tage. Sind nicht so schnell,Wind nicht stark, Ostwind waere besser,aber segeln. Wassermacher braucht Generator, der geht seit März nicht mehr“ :((
Am 01.11.2019 um 18:53 schrieb Cheglia:
„Heute Nacht haben wir den „senkrechten Aequator“ ueberquert. 180 Grad. Sind jetzt wieder auf der oestlichen Seite der Welt!“
Der „senkrechte Äquator“ wird auch Meridian genannt. weitere Infos gibt es bei Wikipedia.

Cheglia nach Neuseeland unterwegs

Cheglia ist nicht auf dem direkten Kurs nach Neuseeland, sondern
erst mal in südwestlicher Richtung.  Der neue Kurs ist in der Karte ungefähr eingetragen und auch der imaginäre Punkt. Die aktuelle Position findet
man dort auch.

Nachrichten von Cheglia heute (deutsche Zeit):
Gesendet: Freitag, 1. November 2019 10:52:
„Noch Zuviel Südwind; soll morgen drehen auf Ost. Dann können wir direkter auf NZ zu.“

Freitag, 1. November 2019 11:12:
„Es gibt einen imaginären Punkt in der Karte. 30 Grad Süd, und genau nördlich von der Spitze NZ. Da wollen wir hin. Ab da „Home run““